SpielgefühleSpielgefühle

Bis zu 8000 Teile, Filze, Leime, Leder, verschiedene Holzarten und Metalle, Bleie zur Gewichtung der Klaviatur – eine Klaviermechanik ist ein Wunderwerk, welches in der Regel, wenn aus gutem Hause, sagenhaft robust und lange präzise seinen Dienst verrichtet. Es gibt über 100 Jahre alte Instrumente mit substanziell völlig intakter Mechanik!

Dennoch kommt es mit der Zeit zu Verschleiß, Abrieb, Materialverdichtungen, Rauhigkeit an Oberflächen und Spiel an beweglichen Teilen, was die Spielart verändert und mitunter unpräzise und unangenehm werden lässt. Holz und Filz reagieren auf Klimaschwankungen, mit der Zeit bewegen sich verschiedene Mechanikglieder aus der für eine gute Spielart notwendigen genauen Ausrichtung. Insbesondere bei der Flügelmechanik ist beispielsweise die absolut exakte Anpassung der Hämmer auf die Saiten für die Intonierung des linken Pedals von größter Bedeutung und ein zentraler Punkt bei allen umfangreicheren Wartungsarbeiten.

In der Regel ist es möglich, durch Einstellarbeiten an der Mechanik eine präzise Spielart zu erzielen, wirklich ausgespielte Mechaniken treffe ich selten an. Dabei muss auch unbedingt die Gängigkeit der einzelnen Elemente geprüft und ggf. wieder hergestellt werden, sonst nutzt die genaueste Regulation nichts, da das Spielgefühl zäh und träge bleibt.

Für jedes Instrument gibt es einen optimalen „Arbeitspunkt“, bei diesem wird die beste Spielbarkeit ereicht und in die akustische Anlage wird die Menge an Energie hineingegeben, die „verzerrungsfrei“ reproduzierbar ist. Diesen Punkt kann man erspüren, daraus die passenden Parameter ableiten und die Einstellarbeiten dementsprechend vornehmen. Dazu ist eine genaue Kenntnis der Zusammenhänge und der Auswirkungen der jeweiligen Einstellungen auf das Spielgefühl notwendig. Verbesserungen an dem einen Punkt ergeben oft Verschlechterungen an dem anderen, so dass der beste Kompromiss zu suchen ist. Mit festen Maßen kommt man oft nicht weiter.

Gerade im Konzertdienst ist es nötig, schnell und effektiv auf Wünsche einzugehen, die das Spielgefühl betreffen. Dies geht nicht ohne Nachdenken und Praxis, für langwierige Experimente ist keine Zeit.

Profitieren auch Sie von meiner Erfahrung!

Natürlich werde ich auch hier gerne für Sie tätig! Es kostet Sie nur einen Anruf.