ReparaturenReparaturen

Eine Reparatur kommt erst dann in Frage, wenn die Substanz für eine Wartung nicht mehr vorhanden ist. Hier gilt: Vieles ist möglich, es gibt hier keine klaren Regeln, eine höchst individuelle Angelegenheit. Ich bin immer dafür, wenn irgendwie möglich und sinnvoll, mit dem vorhandenen Material zu arbeiten - und das geht öfter, als man denkt.

Wartungsarbeiten ist unbedingt der Vorzug vor Reparaturen zu geben. Bis zu einem Zeitraum von 3 Tagen können diese in aller Regel bei Ihnen erfolgen, Sie sparen Fahrtberechnungen und sehen, was ihr Fachmann an Ihrem Instrument macht. Ich erledige prinzipiell alles, was möglich ist, direkt am Instrument, möchte einfach auch, dass Sie sehen, was und wie gearbeitet wird. Gerne erkläre ich Ihnen genau, was ich mache und welchen Sinn das für Sie hat.

Reparaturen sind ein weites Feld, wo man viel verkaufen kann. Wichtig ist, dass Ihr Klavierfachmann Ihnen genauestens erklärt, welche Defekte vorliegen, einleuchtend begründet, warum repariert werden muss, warum es keine andere Möglichkeit gibt und realistische Reparaturvorschläge macht.

Ich bin in der Regel dagegen, Generalreparaturen vorzunehmen, da immer ein tiefer Eingriff ins Instrument erfolgt, der sich unberechenbar auf den Klang auswirken kann. Ein neuer Resonanzboden bedeutet immer ein völlig „neues“  Instrument, auch Bodenreparaturen können sich stark klangverändernd auswirken. Da auch das Risiko einer Substanzverschlechterung besteht, ist hier immer Vorsicht geboten. Natürlich kann alles auch wesentlich besser werden, keine Frage.

Wenn beispielsweise ein Resonanzbodenriss keine Geräusche macht, nichts aus dem Leim ist und das Instrument eine gute klangliche Substanz aufweist (was trotz gerissenem Boden sehr oft der Fall ist), lässt man das, bis wirkliche Probleme, z.B. Nebengeräusche auftauchen. Auch ein Saitenbezug kann unter bestimmten Umständen „ewig“ halten, etwas Korrosion alleine zwingt keinesfalls zum Austausch, der immer auch mit anfangs miserabler Stimmhaltung erkauft wird.

Reparaturen müssen vor allem Ihren Bedürfnissen entsprechen, das Ergebnis muss eine deutliche Verbesserung in ihrem Sinne ergeben. Ich möchte Ihnen alles genauestens erklären, Sie urteilsfähig machen, Ihre Bedürfnisse kennen- und verstehen lernen und mit Ihnen einen genau für Sie passenden Reparaturvorschlag erarbeiten. Und wenn Sie mit Ihrem Flügel trotz verschlissener Hämmer glücklich sind, zählt das für mich und nichts anderes!

Wirklich notwendige Reparaturen ergeben sich häufig in den Bereichen Mechanik und Hammerköpfe. Letztere sind entscheidend für den Klang und die mögliche Dynamik des Instrumentes verantwortlich und reagieren sehr sensibel auf den unvermeidlichen Verschleiß, dem sie durch das ständige Anschlagen der Saiten ausgesetzt sind. Und natürlich findet dieser Verschleiß, wenn auch in geringerem Umfang, auch an der Mechanik statt, welche dann in der Regel erst einmal nachreguliert und von unnötiger Verlustreibung befreit werden muss.

Effektive, klangorientierte Wartungen und Reparaturen sind mein Spezialgebiet, gerne berate ich Sie ausführlich und kompetent! Rufen Sie mich einfach an!